Hamburg, 23.02.2017 12:36 Uhr

Sport


20:00 Uhr | 21.12.2016

Die Rolle als Sportdirektor könne er sich nicht vorstellen

Beiersdorfer verlässt den HSV

Kein Adobe Flash-Player installiert!

Bitte installieren Sie den Flash-Player um das Videos sehen zu können. https://get.adobe.com/de/flashplayer/

×
Dietmar Beiersdorfer wird den HSV zum Jahreswechsel verlassen. Das hat der HSV am Mittwoch Nachmittag bekanntgebeben. Obwohl der Aufsichtsrat seine Kündigung als Vorstandsvorsitzender vor zwei Wochen einstimmig beschlossen hatte, wollte der Verein Beiersdorfer als Sportchef weiterbeschäftigen. "Dietmar hat mir signalisiert, dass er sich die Rolle als Sportdirektor aktuell nicht vorstellen kann.", wird der neue Club-Boss Heribert Bruchhagen auf der vereinseigenen Homepage zitiert.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

09.02.2017

So sehen HSV-Neugewinner aus

[mehr]

16.02.2017

Wieder auf Erfolgskurs

[mehr]

05.02.2017

Mavraj-Einsatz fraglich

Am Dienstag trifft der HSV auf den 1.FC Köln im DFB-Pokal Achtelfinale. Es könnte auch zum Wiedersehen mit den Ex-Kollgegen geben, sofern Mergim Mavraj fit wird. [mehr]

05.02.2017

HSV sammelt Selbstvertrauen

Nach dem Sieg gegen Bayer 04 Leverkusen, muss der HSV bereits am Dienstag wieder ran. Die Hamburger empfangen den 1.FC Köln im DFB-Pokal. [mehr]

20.02.2017

Towers verlieren ein knappes Spiel

[mehr]

06.02.2017

Super-Bowl-Fieber in der Hansestadt

Es war eine Nacht der Superlative. Die New England Patriots haben mit einem fulminanten Finale den 51. Super Bowl gewonnen. Im Endspiel der Amerikanischen Footliga besiegten... [mehr]

10.02.2017

FC St. Pauli, das schlechteste Heimteam

[mehr]

15.02.2017

Er will den Ball, unbedingt!

[mehr]

17.02.2017

Helm-Peter spricht

[mehr]

Hamburg in 60 Sekunden

Hamburg in 60 Sekunden

×
Neu in der Mediathek

Standpunkte TV

Lage der MINT-Bildung im Norden

Sendung vom 22.02.2017

Schalthoff Live

Zeitenwende in der Handelskammer

Sendung vom 21.02.2017

Mensch Wirtschaft

"Menschenversteher" Werner Fürstenberg

Sendung vom 16.02.2017