Hamburg, 22.10.2017 13:37 Uhr

Stadtgespraech


Hamburg

17:35 Uhr | 22.07.2016

Hoffnung für Nostalgiker und Telemichel-Fans

Fernsehturm soll saniert werden

33 Jahre lang konnten Hamburger und Touristen die Aussicht sowie Kaffee und Kuchen auf der Aussichtsplattform des Heinrich Hertz Turms geniessen, liebevoll auch Telemichel genannt. Seit 2001 ist es damit vorbei – der Fernsehturm verwaist immer mehr und lange schien es, als ob sein Schicksal besiegelt sei. Doch nun gibt es Hoffnung für alle Nostalgiker und Telemichel-Fans.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

10.10.2017

11. Oktober ist Weltmädchentag

Zu Gast im Studio ist Maike Röttger, Geschäftsführerin von Plan International. [mehr]

10.10.2017

Zukunft des Fernsehturms "Telemichel"

Zu Gast ist Hartmut Witte, Stiftung "Fernsehturm Hamburg Aufwärts" [mehr]

10.10.2017

Immer noch Chaos nach Sturmtief Xavier

[mehr]

19.10.2017

Wohnungsbau an Hauptverkehrsstraßen

Zu Gast ist Siegmund Chychla, Vorstandsvors. Mieterverein zu Hamburg. Der Magistralenbebauuung steht der Verein kritisch gegenüber. [mehr]

12.10.2017

Zum Wilhelmsburger: Beliebteste Kneipe

"Zum Wilhelmsburger" wurde zur beliebtesten Kneipe Hamburgs ausgezeichnet. Doch was ist das besondere an der Kneipe? Wir haben dem Wilhelmsburger einen Besuch abgestattet. [mehr]

Hamburg12.10.2017

Klimawandel in Hamburg

Der Klimawandel ist ein Thema, das uns alle betrifft. Und gerade die Folgen sind verheerend. [mehr]

10.10.2017

Platzmangel in Hamburger Vollzugsanstalt

Aufgrund des Platzmangels in allen Hamburger Vollzugsanstalten werden 20 Inhaftierte in die JVA Waldeck nach Mecklenburg Vorpommern verlegt. Die angespannte Belegungssituation... [mehr]

13.10.2017

Kino-Tipps

Maleika- Ein Dokumentationsfilm für die ganze Familie Stephen King's ,,ES"- Ein Horrordrama ganz getreu der Erstverfilmung von 1990 Captain Underpants- Ein Animationsfilm mit... [mehr]

11.10.2017

Katastrophenstimmung im Schauspielhaus

Zu Gast im Studio Theaterregisseur Schorsch Kamerun. Alle weitern Infos zum Stück finden Sie auf Schauspielhaus.de [mehr]