Hamburg, 26.06.2016 20:53 Uhr

Gesellschaft


Hamburg

15:46 Uhr | 03.03.2016

Notruf für vergewaltige Frauen und Mädchen

Starke Kampagne: 36 Jahre Frauennotruf

Im Übel und Gefährlich wird am Donnerstag gefeiert: 36 Jahre Hamburger Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen. Passend dazu gibt es eine 4-wöchige Plakatkampagne, die von den Harbor Girls FC St. Pauli stark unterstützt wird. \"Das ist mein Arsch. Keine Einladung\", wird in ganz Hamburg zu sehen sein. Im Studio sind Sibylle Ruschmeier, Soziologin \"Frauennotruf Hamburg \" und Daniela Chmelik, FC St. Pauli Harbor Girls Hamburg.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg20.06.2016

Zu Besuch im England Pub

[mehr]

Hamburg21.06.2016

Mann mit Stichverletzungen gefunden

In der Nacht wurde in Bergedorf ein 31-jähriger Mann mit mehreren Stichverletzungen aufgefunden. Der Verletzte soll ein Flüchtling sein und lag direkt an den Bahngleisen am... [mehr]

Hamburg21.06.2016

Hamburg Harley Days 2016

[mehr]

Hamburg20.06.2016

Kleidung als Merkmal der Hierarchien

Christiane Dierks von THE IMAGE INSTITUTE erklärt uns, wie man sich im Job vorteilhaft kleidet. [mehr]

Hamburg-Mitte17.06.2016

Freizeitgestaltung der QM2-Crew

Die QM2 wurde 3 Wochen verschöndert. Die Crew hat in dieser Zeit nichts zu tun und verbringt die Zeit in Hamburg. [mehr]

Hamburg24.06.2016

"Schwarzer Freitag" für Europa

[mehr]

Hamburg21.06.2016

Dreckige Toiletten an Stadteilschule

[mehr]

Hamburg21.06.2016

Tag des Schlafes

Unter http://www.dr-holger-hein.de/index.php?id=18 können Sie sich weiter informieren. Weitere Angaben zur App finden Sie hier: http://www.snoreclinic-app.com/ [mehr]

Hamburg23.06.2016

Heute entscheiden die Briten

Heute entscheiden die Engländer per Referendum über den Austritt oder Verbleib in der EU. Was bedeutet das für Hamburger Unternehmen? Corinna Nienstedt, Leiterin... [mehr]