Hamburg, 21.10.2017 15:51 Uhr

Gesellschaft


Hamburg

15:46 Uhr | 03.03.2016

Notruf für vergewaltige Frauen und Mädchen

Starke Kampagne: 36 Jahre Frauennotruf

Im Übel und Gefährlich wird am Donnerstag gefeiert: 36 Jahre Hamburger Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen. Passend dazu gibt es eine 4-wöchige Plakatkampagne, die von den Harbor Girls FC St. Pauli stark unterstützt wird. \"Das ist mein Arsch. Keine Einladung\", wird in ganz Hamburg zu sehen sein. Im Studio sind Sibylle Ruschmeier, Soziologin \"Frauennotruf Hamburg \" und Daniela Chmelik, FC St. Pauli Harbor Girls Hamburg.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

19.10.2017

Überall rote StadtRÄDER in Hamburg

Der ersten 30 Minuten der Nutzungszeit sollen weiterhin kostenfrei sein. [mehr]

18.10.2017

Höhe der KFZ-Versicherungsbeiträge

[mehr]

05.10.2017

Koch dich GLÜCKLICH - Leben in Balance

In dieser Folge spricht Volker Mehl mit Prof. Dr. Matthias R. Lemke über gelingendes Leben. Hierzu gibt es wieder ein ayurvedisches Suppenrezept: Erbsen-Sellerie-Creme-Suppe. [mehr]

19.10.2017

Luxus-Wohnung für Hochstapler Jason

Neue Luxus-Wohnung am Mittelweg! Dabei läuft noch ein Strafverfahren gegen den 20-Jährigen. Mit Champagner lässt es der verurteilte Hochstapler ordentlich krachen! [mehr]

16.10.2017

Zelt-Camps an der Kennedybrücke

Obdachlose dürfen unter der Brücke schlafen aber nicht daneben. [mehr]

27.09.2017

Koch Dich GLÜCKLICH - Leben in Balance

Leben in Balance - Spezial: Zusammen mit Prof. Dr. Matthias R. Lemke diskutiert Volker Mehl über das Verlieren und Wiederfinden von Lebensfreude. Ein Weg die verlorene... [mehr]

17.10.2017

Ganztagsschulen in Hamburg

Schlusslicht ist Bayern [mehr]

18.10.2017

Lesbisch Schwule Filmtage in Hamburg

Zu Gast ist Aileen Pinkert, Organisatorin LSF. Über die Arbeit, die Filme, "Geheimtipps" und über das, was man nicht im regulären Kino sieht. [mehr]

18.10.2017

In Würde sterben

[mehr]