Hamburg, 17.08.2017 15:46 Uhr

Gesellschaft


Hamburg

15:46 Uhr | 03.03.2016

Notruf für vergewaltige Frauen und Mädchen

Starke Kampagne: 36 Jahre Frauennotruf

Im Übel und Gefährlich wird am Donnerstag gefeiert: 36 Jahre Hamburger Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen. Passend dazu gibt es eine 4-wöchige Plakatkampagne, die von den Harbor Girls FC St. Pauli stark unterstützt wird. \"Das ist mein Arsch. Keine Einladung\", wird in ganz Hamburg zu sehen sein. Im Studio sind Sibylle Ruschmeier, Soziologin \"Frauennotruf Hamburg \" und Daniela Chmelik, FC St. Pauli Harbor Girls Hamburg.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

26.07.2017

Urban-Gardening-Projekt: Kick´n´Plant

Noch bis 2018 wird hier gesät und geerntet. [mehr]

28.07.2017

Hauptkirche St. Katharinen

Die Uhr am Nordturm der Hauptkirche St. Katharinen ist wieder komplett. Heute morgen wurde der restaurierte Uhrzeiger, der im vergangen Oktober abgefallen war, wieder... [mehr]

16.08.2017

Die 10 lebenswertesten Städte der Welt

Laut einer Studie des britischen Nachrichten Magazins „The Economist“ ist Hamburg auf Platz 10 der lebenswertesten Städten der Welt. Auf Platz 1 steht weiterhin Melbourne,... [mehr]

07.08.2017

Gepäck-Chaos am Hamburg Airport

[mehr]

14.08.2017

Stand Up Paddling für Anfänger

Verena Vorjohann scheut nichts ... Heute entdeckt sie das Stand Up Paddling. [mehr]

08.08.2017

Kinderreisen im Zirkus-Camp

[mehr]

10.08.2017

Schwimmkurs für Flüchtlingskinder

[mehr]

02.08.2017

Fahrrad-Trends für 2018

Das Fahrrad ist nicht 200 Jahre alt, sondern jung! [mehr]

02.08.2017

In Hamburg weht die Regenbogenflagge

Im Rahmen der Hamburg Pride Week haben Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank, Sozialsenatorin Melanie Leonhard und Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit die... [mehr]