Hamburg, 21.10.2017 15:48 Uhr

Politik


Hamburg-Mitte

14:58 Uhr | 02.03.2016

Initiative gegen Großunterkünfte ausserordentlich erfolgreich

26.000 Unterschriften in vier Tagen

6 Monate hätte die Volksinitiative "Hamburg für gute Integration" Zeit gehabt, um 10.000 Unterschriften zu sammeln - sie brauchte nur 4 Tage um 26.000 Unterschriften für Ihr Anliegen zu bekommen. Begleitet von einem riesigen Pressepulk wurden diese heute im Rathaus einer Mitarbeiterin der Senatskanzlei übergeben. Noch nie vorher hat eine Initiatvie in so kurzer Zeit so viele Unterschriften gesammelt, 4 Monate hat nun die Bürgerschaft Zeit, das Anliegen der Initiaitve zu übernehmen - tut sie das nicht, kommt es anschliessend zum Volksbegehren, das dann im Herbst nächsten Jahres, am Tag der Bundestagswahl, in einen Volksentscheid münden könnte. Aber - noch sind nicht alle Türen zugeschlagen - der Sprecher der Initiave, Klaus Schomacker, signalisiert im Gespräch mit Herbert Schalthoff Gesprächsbereitschaft mit den Regierungsfraktionen und Senat.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

04.10.2017

Endgültiges Wahlergebnis für Hamburg

Der Landesausschuss hat am Mittwoch das endgültige Wahlergebnis der Bundestagswahl am 24. September 2017 für Hamburg beschlossen. Im Vergleich zum vorläufigen Ergebnis, ist die... [mehr]

28.09.2017

Dohnanyi fordert Martin Schulz Rücktritt

[mehr]

24.09.2017

Wahlparty der Linken

[mehr]

27.09.2017

Bundestagswahl 2017 - Nachlese

Zu Gast im Studio: Andreas Dressel: Fraktionsvorsitzender SPD, Anjes Tjarks: Fraktionsvorsitzender Grüne, Nikolas Hill: ehem. Staatsrat, CDU-Mitglied, Anna von... [mehr]

27.09.2017

Bürgerschaft debattiert Bundestagswahl

[mehr]

24.09.2017

Bundestagswahl 2017

[mehr]

24.09.2017

Reaktionen der Linken-Wähler

[mehr]

24.09.2017

Erstes Interview mit Johannes Kahrs

[mehr]

11.10.2017

Neuer Bundestag in Berlin

Die ganze "Schalthoff live" Sendung finden Sie unter: http://www.hamburg1.de/sendungen/4/4839/Der_neue_Bundestag.html Zu Gast sind: Zaklin Nastic, Die Linke; Matthias... [mehr]