Hamburg, 23.02.2017 08:02 Uhr

Gesellschaft


Hamburg

18:21 Uhr | 19.02.2016

Bürger sollen stärker beteiligt werden

Flächensuche für Flüchtlinge

Kein Adobe Flash-Player installiert!

Bitte installieren Sie den Flash-Player um das Videos sehen zu können. https://get.adobe.com/de/flashplayer/

×
Hamburger Bürger sollen stärker an der Suche nach Flächen für Flüchtlingsunterkünfte beteiligt werden. Das ist eines der Ergebnisse des ersten Treffens zwischen Vertretern der Bürgerinitiativen und den Fraktionschefs Andreas Dressel (SPD) und Anjes Tjarks (Grüne). Wie genau die Flächensuche durch die Bürger funktionieren soll, will die Politik in den kommenden Wochen erarbeiten.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

14.02.2017

Schülerzahlen in Hamburg steigen

[mehr]

21.02.2017

Seelemannpark bleibt Reservefläche

Die geplante Flüchtlingsunterkunft im Seelemannpark kommt nicht – zumindest vorerst. Das erklärte Hamburgs Flüchtlingskoordinator Anselm Sprandel am Montagabend. Der Park... [mehr]

21.02.2017

Tourismus Boom in Hamburg

Zum 15. Mal in Folge kann sich Hamburg über einen neuen Tourismusrekord freuen. Wie die Hamburg Tourismus GmbH am Dienstag mitteilte, haben die Hoteliers im vergangenen Jahr... [mehr]

17.02.2017

Umfrage der Gesundheitsbehörde

Hamburger Pflegeheime werden von Angehörigen überwiegend gut bewertet. Das geht aus einer Umfrage der Gesundheitsbehörde hervor. 78 Prozent der Befragten gaben an, Das Personal... [mehr]

17.02.2017

HafenCity bekommt CO2-freie Abwärme

Der Kupferkonzern Aurubis und das Energieunternehmen Enercity haben heute den Vertrag über die Lieferung von Co2-freier Abwärme für die östliche Hafencity unterzeichnet. Dabei... [mehr]

10.02.2017

Ich sehe Was(ser), was du nicht siehst

Die Sonderausstellung im Maritimen Museum läuft noch bis zum 16.02. [mehr]

14.02.2017

Bedingungsloses Grundeinkommen für alle!

Prof. Dr. Thomas Straubhaar, Wirtschaftswissenschaftler, stellt sein neues Buch vor: "Radikal gerecht - Bedingungsloses Grundeinkommen" [mehr]

15.02.2017

Was denken Konsumenten sofort?

Interesse an Big Data und Neuromarketing? Heute Abend, 20:15 Uhr und 22:15 Uhr "Hamburg 4.0". Prof. Henning Vöpel, HamburgischesWeltWirtschaftsInstitut führt durch die Welt von... [mehr]

13.02.2017

Jahresbericht Rechnungshof

Die Stadt Hamburg verzichtet fahrlässig auf Millionen Euro an Parkgebühren. Zu dem Schluss kommt der Landesrechnungshof in seinem Jahresbericht über die Haushaltsführung des... [mehr]

Hamburg in 60 Sekunden

Hamburg in 60 Sekunden

×
Neu in der Mediathek

Standpunkte TV

Lage der MINT-Bildung im Norden

Sendung vom 22.02.2017

Schalthoff Live

Zeitenwende in der Handelskammer

Sendung vom 21.02.2017

Mensch Wirtschaft

"Menschenversteher" Werner Fürstenberg

Sendung vom 16.02.2017