Hamburg, 21.10.2017 15:50 Uhr

Politik


Hamburg

15:46 Uhr | 21.01.2016

Flüchtlingspolitik und der Kurs der Kanzlerin sollen Grund sein

CDU verliert etwa 500 Mitglieder

Die Hamburger CDU hat in gut einem Jahr etwa 500 Mitglieder verloren. Das sind 6,3 Prozent ihrer Parteigenossen. Das bestätigte eine Sprecher der CDU gegenüber Hamburg 1. Zählte die CDU Ende 2014 noch 7.900 Mitglieder sind es heute noch 7.400. Sofern Gründe angegeben wurden, hieß es nahezu ausnahmslos die innerparteiliche Diskussion um die Flüchtlingspolitik und der politische Kurs der Kanzlerin seien ausschlaggebend.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

24.09.2017

Reaktionen der Linken-Wähler

[mehr]

18.10.2017

So denken die Hamburg über Jamaika

[mehr]

24.09.2017

Interview mit Dr. Roland Heintze

[mehr]

24.09.2017

Warten auf Wahlkreisergebnisse

Unsere Reporterin Frederike Trumpa ist bei der SPD-Wahlkreisparty vor Ort [mehr]

27.09.2017

Bürgerschaft debattiert Bundestagswahl

[mehr]

21.10.2017

CDU fordert Kennzeichen für Fahrräder

Wegen der vielen Verkehrsunfälle mit Fahrrädern fordert die Hamburger CDU jetzt Kennzeichen für Räder. Das berichtet das Hamburger Abendblatt. Denn die flüchtigen... [mehr]

25.09.2017

G20: 1,5 Jahre Haft auf Bewährung

[mehr]

27.09.2017

Bundestagswahl 2017 - Nachlese

Zu Gast im Studio: Andreas Dressel: Fraktionsvorsitzender SPD, Anjes Tjarks: Fraktionsvorsitzender Grüne, Nikolas Hill: ehem. Staatsrat, CDU-Mitglied, Anna von... [mehr]

Hamburg25.09.2017

Hamburg am Tag nach der Bundestagswahl

Hamburg hat gewählt. Die gute Nachricht vorweg: Die Wahlbeteiligung betrug 75,9 %, das sind 5,6 Prozenzpunkte mehr als 2013 und nur geringfügig weniger als im... [mehr]