Hamburg, 30.09.2016 03:21 Uhr

Politik


Hamburg

15:46 Uhr | 21.01.2016

Flüchtlingspolitik und der Kurs der Kanzlerin sollen Grund sein

CDU verliert etwa 500 Mitglieder

Die Hamburger CDU hat in gut einem Jahr etwa 500 Mitglieder verloren. Das sind 6,3 Prozent ihrer Parteigenossen. Das bestätigte eine Sprecher der CDU gegenüber Hamburg 1. Zählte die CDU Ende 2014 noch 7.900 Mitglieder sind es heute noch 7.400. Sofern Gründe angegeben wurden, hieß es nahezu ausnahmslos die innerparteiliche Diskussion um die Flüchtlingspolitik und der politische Kurs der Kanzlerin seien ausschlaggebend.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg12.09.2016

Ein großer Hamburger, ein großer SPD´ler

Gäste im Studio: Klaus von Dohnanyi, SPD, ehemaliger Erster Bürgermeister, Christian Seeler, Intendant Ohnsorg Theater und Christian Kersting, Bild-Kolumnist [mehr]

Hamburg-Mitte08.09.2016

Das CDU Wohnungsbauprogramm

Im Studio: Birgit Stöver, stadtentwicklungspol. Sprecherin der CDU. Sie fordert einen einheitlichen Wohnungsbau. [mehr]

Hamburg06.09.2016

Sommergespräch mit Carola Veit, SPD

Carola Veit, Präsidentin der Bürgerschaft bei Herbert Schalthoff [mehr]

Hamburg30.08.2016

Sommergespräch mit Frank Horch

Wirtsschaftssenator Frank Horch steht für Hamburgs Wirtschaft. Herbert Schalthoff führt das Sommergespräch mit dem Senator.   [mehr]

Hamburg07.09.2016

Erster Bürgermeister Olaf Scholz, SPD

Herbert Schalthoff spricht mit Olaf Scholz, Hamburgs Erstem Bürgermeister über Flüchtlinge, die Türkei, die AfD, DTIP, Burka-Verbot, das Verhälnis zu den Grünen und im... [mehr]