Hamburg, 24.06.2017 21:01 Uhr

Gesellschaft


Hamburg

16:32 Uhr | 11.01.2016

Laut Sprandel verfolgt Senat nach wie vor bestehende Pläne

Bau von Großsiedlungen für Flüchtlinge

Der Hamburger Flüchtlingsbeauftragte Anselm Sprandel, hat im Interview bei Hamburg 1 Meldungen zurückgewiesen, die Stadt würde zukünftig auf den Bau von Großsiedlungen für bis zu 4000 Flüchtlinge verzichten. Hamburger Medien hatten in den ersten Januar-Tagen berichtet, der Senat habe von entsprechenden Plänen Abstand genommen.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

14.06.2017

Manufakturen in der HafenCity

[mehr]

23.06.2017

G20: Wohin mit den Obdachlosen?

Das Straßenmagazin Hinz und Kunzt verlangt kurz vor dem G20-Gipfel, dass die Obdachlosen der Stadt in ungenutzte Flüchtlingscontainer untergebracht werden sollen. Nach Angaben... [mehr]

09.06.2017

Neue Kinderklinik für das UKE

[mehr]

13.06.2017

Pflegen & Wohnen Hamburg

[mehr]

23.06.2017

Doch kein Protestcamp im Stadtpark!

[mehr]

12.06.2017

Refugee Canteen Academy Wilhelmsburg

[mehr]

15.06.2017

Brandgefährliche Wärmedämmung?

[mehr]

21.06.2017

Sommersonnenwende

[mehr]

16.06.2017

Wasserrettungsübung im Stadtparksee

[mehr]

Hamburg in 60 Sekunden

Hamburg in 60 Sekunden

×
Neu in der Mediathek

HOCHBAHNmagazin

Ersatzverkehr - Busse statt Bahnen

Sendung vom 22.06.2017

Hamburg 4.0

Digitalisierung im Fußball

Sendung vom 21.06.2017

Schalthoff Live

Über Sinn u. Unsinn eines G20 Gipfels in Hamburg

Sendung vom 20.06.2017