Hamburg, 21.10.2017 15:51 Uhr

Gesellschaft


Hamburg

16:32 Uhr | 11.01.2016

Laut Sprandel verfolgt Senat nach wie vor bestehende Pläne

Bau von Großsiedlungen für Flüchtlinge

Der Hamburger Flüchtlingsbeauftragte Anselm Sprandel, hat im Interview bei Hamburg 1 Meldungen zurückgewiesen, die Stadt würde zukünftig auf den Bau von Großsiedlungen für bis zu 4000 Flüchtlinge verzichten. Hamburger Medien hatten in den ersten Januar-Tagen berichtet, der Senat habe von entsprechenden Plänen Abstand genommen.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg09.09.2016

Sternenklar - der Astrotalk

Kritische Phase aufgrund von Mars Astrologe Volker Reinermann war zu Besuch im Frühcafé um über die Woche 08. bis 14. September zu sprechen. Er verrät uns was für... [mehr]

31.01.2017

Hamburger Schätze

Ab sofort jeden letzten Freitag im Monat. Lauritz.com und Hamburg1 präsentieren Ihnen "Hamburger Schätze" - Die Sendung rund um Antiquitäten, Schönes und Seltenes. [mehr]

18.10.2017

Verhaltenskodex zur Religionsausübung

Vorreiterrolle der Universität Hamburg in ganz Deutschland [mehr]

27.09.2017

Norddeutsche EnergieWende 4.0

Wenn wir in Norddeutschland mit einem gesegnet sind, dann ist es Wind. Der liefert perfekte Voraussetzungen für Windparks. Wenn da nicht die Frage der Speicherung und... [mehr]

19.10.2017

Freispruch: Otto-Schwiegersohn I. Özen

Der Boxer Ismail Özen soll einen heftigen Faustschlag in das Gesicht einen Unbeteiligten ausgeteilt haben. Heute der Freispruch: Notwehr. Und hier äussert er sich zu seinem Urteil: [mehr]

17.10.2017

Ganztagsschulen in Hamburg

Schlusslicht ist Bayern [mehr]

20.09.2017

Wer sichert und schützt unsere Daten?

Prof. Henning Voepel, Direktor des HWWI zum Thema: Europäische Datenschutz-Grundverordnung Prof. Dr. Christoph Bauer CEO and Founder, ePrivacy GmbH Dirk Fröhlich Managing... [mehr]

19.10.2017

Überall rote StadtRÄDER in Hamburg

Der ersten 30 Minuten der Nutzungszeit sollen weiterhin kostenfrei sein. [mehr]

16.10.2017

Zelt-Camps an der Kennedybrücke

Obdachlose dürfen unter der Brücke schlafen aber nicht daneben. [mehr]