Hamburg, 22.02.2017 09:27 Uhr

Gesellschaft


Hamburg

16:32 Uhr | 11.01.2016

Laut Sprandel verfolgt Senat nach wie vor bestehende Pläne

Bau von Großsiedlungen für Flüchtlinge

Kein Adobe Flash-Player installiert!

Bitte installieren Sie den Flash-Player um das Videos sehen zu können. https://get.adobe.com/de/flashplayer/

×
Der Hamburger Flüchtlingsbeauftragte Anselm Sprandel, hat im Interview bei Hamburg 1 Meldungen zurückgewiesen, die Stadt würde zukünftig auf den Bau von Großsiedlungen für bis zu 4000 Flüchtlinge verzichten. Hamburger Medien hatten in den ersten Januar-Tagen berichtet, der Senat habe von entsprechenden Plänen Abstand genommen.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

10.02.2017

Böhmermann-Gedicht bleibt verboten

Der Satiriker Jan Böhmermann darf bestimmte Passagen seines Gedichtes "Schmähkritik" weiterhin nicht mehr veröffentlichen. Das hat das Hamburger Landgericht heute entschieden. ... [mehr]

14.02.2017

Bedingungsloses Grundeinkommen für alle!

Prof. Dr. Thomas Straubhaar, Wirtschaftswissenschaftler, stellt sein neues Buch vor: "Radikal gerecht - Bedingungsloses Grundeinkommen" [mehr]

16.02.2017

Ausbildungsoffensive der Deutschen Bahn

Die deutsche Bahn in Hamburg und Schleswig-Holstein will im Jahr 2017 rund 260 Nachwuchskräfte einstellen. Insgesamt vergibt das Verkehrsunternehmen 250 Ausbildungs-und 10... [mehr]

21.02.2017

Mittagspause für Klinikmitarbeiter

Die Gewerkschaft ver.di hat die Beschäftigten an Hamburger Kliniken dazu aufgerufen, am Dienstag ihre vorgeschriebene Mittagspause von mindestens 30 Minuten vollständig zu... [mehr]

17.02.2017

HafenCity bekommt CO2-freie Abwärme

Der Kupferkonzern Aurubis und das Energieunternehmen Enercity haben heute den Vertrag über die Lieferung von Co2-freier Abwärme für die östliche Hafencity unterzeichnet. Dabei... [mehr]

21.02.2017

Schulprojekt anlässlich des G20-Gipfels

[mehr]

17.02.2017

Wie sicher sind unsere Deiche heute?

Zu Gast: Dr. Olaf Müller , Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer [mehr]

10.02.2017

Was braucht die Marke "Hinz&Kunzt"?

Dr. Jens Ade, Geschäfstführer von Hinz&Kunzt [mehr]

10.02.2017

Ich sehe Was(ser), was du nicht siehst

Die Sonderausstellung im Maritimen Museum läuft noch bis zum 16.02. [mehr]

Hamburg in 60 Sekunden

Hamburg in 60 Sekunden

×
Neu in der Mediathek

Mensch Wirtschaft

"Menschenversteher" Werner Fürstenberg

Sendung vom 16.02.2017

Hamburg 4.0

Big Data und Neuromarketing

Sendung vom 15.02.2017

Schalthoff Live

Elbvertiefung - Nach dem Urteil

Sendung vom 14.02.2017