Hamburg, 23.01.2017 19:49 Uhr

Politik


Hamburg-Nord

14:49 Uhr | 04.08.2015

"Kurswechsel": Sozialbehörde will Jugendliche aus der Szene holen

Neues Aussteigerprogramm für Nazis

Ab sofort gibt es das Austeiger und Beratungsprogramm "Kurswechsel". Mit dem neuen Angebot wollen Sozialbehörde und Christliches Jugendwerk Deutschland den Rechtsextremismus bekämpfen. Vor allem jüngere Menschen mit rechter Gesinnung sollen erreicht und zum Ausstieg aus der Szene zu bewogen werden. Laut Verfassungsschutzbericht gibt es derzeit rund 340 Rechtsextremisten in Hamburg. Davon seien 150 gewaltbereit.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

06.01.2017

Kay Gätgens

[mehr]

06.01.2017

Stimmungsmache gegen christliche Kultur

Die Islamische Religionsgemeinschaft DITIB Hamburg und Schleswig-Holstein e.V. äussert sich gegenüber Hamburg 1 folgendermaßen: Der Artikel von Herrn Jens Meyer-Wellmann... [mehr]

19.01.2017

Bürgerdialog zum Ausbau A 26 Ost

[mehr]

03.01.2017

Bezirksamt Eimsbüttel mit neuer Führung

Kay Gätgens wird der neue Bezirksamtsleiter für den Bezirk Eimsbüttel. Das hat der Senat heute beschlossen und ist damit dem Vorschlag der Bezirksversammlung gefolgt. Gätgens... [mehr]

01.01.2017

Olaf Scholz beim Neujahrsempfang

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz empfing knapp 600 Menschen beim heutigen Neujahrsempfang im Hamburger Rathaus. [mehr]

13.01.2017

Wiederholter Reizgasangriff an Schule

[mehr]

03.01.2017

Verfehlte Abschiebepraxis?

zu Gast: Joachim Lenders, Landesvors. Deutsche Polizeigewerkschaft [mehr]

18.01.2017

Keine Raumvermietung an die AfD

[mehr]

20.01.2017

Mathe-Desaster

[mehr]

Hamburg in 60 Sekunden

Hamburg in 60 Sekunden

×
Neu in der Mediathek

Mensch Wirtschaft

Vorkämpfer für Qualität - Hartwig Huland

Sendung vom 19.01.2017

Hamburg 4.0

Hamburg - Profil und Marke einer Stadt

Sendung vom 18.01.2017

Schalthoff Live

Kulturstadt Hamburg - was fehlt noch?

Sendung vom 17.01.2017