Hamburg, 27.09.2016 20:48 Uhr

Politik


Hamburg-Nord

14:49 Uhr | 04.08.2015

"Kurswechsel": Sozialbehörde will Jugendliche aus der Szene holen

Neues Aussteigerprogramm für Nazis

Ab sofort gibt es das Austeiger und Beratungsprogramm "Kurswechsel". Mit dem neuen Angebot wollen Sozialbehörde und Christliches Jugendwerk Deutschland den Rechtsextremismus bekämpfen. Vor allem jüngere Menschen mit rechter Gesinnung sollen erreicht und zum Ausstieg aus der Szene zu bewogen werden. Laut Verfassungsschutzbericht gibt es derzeit rund 340 Rechtsextremisten in Hamburg. Davon seien 150 gewaltbereit.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg-Mitte08.09.2016

Das CDU Wohnungsbauprogramm

Im Studio: Birgit Stöver, stadtentwicklungspol. Sprecherin der CDU. Sie fordert einen einheitlichen Wohnungsbau. [mehr]

Hamburg12.09.2016

Ein großer Hamburger, ein großer SPD´ler

Gäste im Studio: Klaus von Dohnanyi, SPD, ehemaliger Erster Bürgermeister, Christian Seeler, Intendant Ohnsorg Theater und Christian Kersting, Bild-Kolumnist [mehr]

Hamburg30.08.2016

Sommergespräch mit Frank Horch

Wirtsschaftssenator Frank Horch steht für Hamburgs Wirtschaft. Herbert Schalthoff führt das Sommergespräch mit dem Senator.   [mehr]

Hamburg06.09.2016

Sommergespräch mit Carola Veit, SPD

Carola Veit, Präsidentin der Bürgerschaft bei Herbert Schalthoff [mehr]

Hamburg07.09.2016

Erster Bürgermeister Olaf Scholz, SPD

Herbert Schalthoff spricht mit Olaf Scholz, Hamburgs Erstem Bürgermeister über Flüchtlinge, die Türkei, die AfD, DTIP, Burka-Verbot, das Verhälnis zu den Grünen und im... [mehr]