Hamburg, 21.10.2017 15:42 Uhr

Politik


Hamburg-Nord

14:49 Uhr | 04.08.2015

"Kurswechsel": Sozialbehörde will Jugendliche aus der Szene holen

Neues Aussteigerprogramm für Nazis

Ab sofort gibt es das Austeiger und Beratungsprogramm "Kurswechsel". Mit dem neuen Angebot wollen Sozialbehörde und Christliches Jugendwerk Deutschland den Rechtsextremismus bekämpfen. Vor allem jüngere Menschen mit rechter Gesinnung sollen erreicht und zum Ausstieg aus der Szene zu bewogen werden. Laut Verfassungsschutzbericht gibt es derzeit rund 340 Rechtsextremisten in Hamburg. Davon seien 150 gewaltbereit.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

18.10.2017

So denken die Hamburg über Jamaika

[mehr]

27.09.2017

G20-Ermittler durchsuchen 14 Objekte

[mehr]

Hamburg25.09.2017

Hamburg am Tag nach der Bundestagswahl

Hamburg hat gewählt. Die gute Nachricht vorweg: Die Wahlbeteiligung betrug 75,9 %, das sind 5,6 Prozenzpunkte mehr als 2013 und nur geringfügig weniger als im... [mehr]

28.09.2017

Dohnanyi fordert Martin Schulz Rücktritt

[mehr]

24.09.2017

Interview mit Dr. Roland Heintze

[mehr]

Hamburg25.09.2017

Hamburg am Tag nach der Bundestagswahl

Hamburg hat gewählt. Die gute Nachricht vorweg: Die Wahlbeteiligung betrug 75,9 %, das sind 5,6 Prozenzpunkte mehr als 2013 und nur geringfügig weniger als im... [mehr]

24.09.2017

Cansu Özdemir im Interview

[mehr]

24.09.2017

Gespräch mit Dr. Dorothee Stapelfeldt

[mehr]

24.09.2017

Wahlparty der Linken

[mehr]