Hamburg, 22.10.2017 12:11 Uhr

Blaulicht


Hamburg-Mitte

18:48 Uhr | 28.07.2015

Kollektives Zentrum veröffentlicht Infoschreiben der Behörde

In die Irre geführt?

*Aktualisiert 29.7.2015* Das Kollektive Zentrum im Münzviertel wurde über den Beginn der Bauarbeiten am Montagmorgen nur unzureichend informiert. Das geht aus dem Informationsschreiben des Landesbetriebs Immobilienmanagement und Grundvermögen hervor, das nun von den Aktivisten veröffentlicht wurde. Die Finanzbehörde hatte zuvor darauf hingewiesen, den Mieter über die Bauarbeiten informiert zu haben. Am Montagmorgen kam es auf dem Gelände zu vier Festnahmen, als Polizei und Bauarbeiter sich Zutritt verschafften. Auf dem Areal sollen rund 400 Wohnungen gebaut werden.

Der Brief kann hier eingesehen werden: https://twitter.com/kozeHH

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

09.10.2017

Weniger Kriminalität als 2016

Die Kriminalität in Hamburg ist Medienberichten zufolge deutlich zurückgegangen. In den ersten 3 Quartalen wurden knapp 8% weniger Straftaten angezeigt als noch im Vorjahr. Das... [mehr]

Hamburg09.10.2017

Fußgänger tödlich von Rettungwagen erfas

Es ist ein Unfall, der ganz Hamburg sprachlos macht. Am frühen Sonntag Morgen wurde ein Fußgänger von einem Krankenwagen erfasst und verstarb wenig später. Ersten Ermittlungen... [mehr]

09.10.2017

Kollision mit 4 Bussen in Harburg

Am Sonntagabend gegen halb sieben hat es am ZOB in Harburg eine Kollision von Bussen gegeben, bei der 14 Menschen verletzt wurden. Ein Bus, der den Bahnhof passieren wollte... [mehr]

18.10.2017

Absturz aus 7 Meter Höhe

Ein 70 Jähriger versucht sich in Dacharbeiten [mehr]

Hamburg05.10.2017

Sturmtief Xavier trifft Hamburg

Gerade mal drei Wochen ist es her da wütete Sturmtief Sebastian über Hamburg. Die Bilanz: Zahlreiche umgestürzte Bäume und ein Todesopfer. Heute erreichte dann das nächste... [mehr]

17.10.2017

Mann bleibt in Gully stecken

Auf dem Heiligengeistfeld wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr am Morgen zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen. Ein Mann steckte Kopfüber in einem Gully fest. Nach eigenen... [mehr]

11.10.2017

2 Jahre Bewährung für türkischen Spion

Der mutmaßliche türkische Agent, der sich zum ersten Malanfang September vor dem Hamburger Oberlandesgericht verantworten musste, wurde am Dienstag zu einer Bewährungsstrafe... [mehr]

12.10.2017

Kontrollgruppe "Autoposer" der Polizei

[mehr]

11.10.2017

Taxiraser wegen Mordes angeklagt

Der Fahrer der Anfang Mai ein Taxi klaute und mit diesem einen Unfall verursachte wird von der Staatsanwaltschaft wegen Mordes angeklagt. Der Vorwurf: Er habe mit seiner... [mehr]