Hamburg, 31.05.2016 11:55 Uhr

Sport


Eimsbüttel

09:23 Uhr | 22.06.2015

Der älteste Ruderclub Deutschlands nimmt nun auch Frauen auf

*Aktualisiert* Offen für Neues

Der älteste Ruderclub Deutschlands, der "Hamburger und Germania Club", nimmt zukünftig auch Frauen auf, das hat der Verein bekannt gegeben. Dass sich der Club für Frauen öffnet, steht im Zusammenhang mit einem Bauvorhaben: Für das neue Clubhaus werden bis zu vier Millionen Euro benötigt. Die Stadt Hamburg übernimmt für einen entsprechenden Kredit die Bürgschaft, allerdings nur unter der Bedingung, dass sich der Club auch für Frauen öffnet.

Foto: Wikipedia

Artikel kommentieren

Leserkommentare (1)

15:04 Uhr - 23.06.2015 von anna anonymous

krass


weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg24.05.2016

Eklat zwischen Stadt und Sportvereine

Hamburg präsentiert sich gern als Sportstadt. Feuer und Flamme für Olympia setzte der Senat bis zuletzt alle Hebel für Sommerspiele in der Hansestadt in Bewegung – auch in... [mehr]

25.05.2016

Sparda Bank will Sport weiter fördern

[mehr]

Hamburg25.05.2016

Nach dem Aus der Hamburg Freezers

[mehr]

Hamburg25.05.2016

Sportstadt Hamburg wird zweitklassig

[mehr]

Hamburg27.05.2016

Christoph Schubert zieht ein Fazit

[mehr]

Hamburg25.05.2016

Aus der Hamburg Freezers ist beseigelt

[mehr]

Hamburg24.05.2016

Wird der Hamburger Sport zweitklassig?

In unserer Themenwoche besprechen wir die aktuelle sportliche Situation in Hamburg. Ob nun HSV-Handball, die Volleyballerinen von Aurubis, der kaum noch zu verhindernde... [mehr]

Hamburg30.05.2016

Braun spricht über Boateng als Nachbar

„Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbar haben.“ Das waren die Worte die gestern innerhalb von kürzerster Zeit durch ganz... [mehr]

Hamburg26.05.2016

Sportstadt Hamburg wird zweitklassig

Prof. Dr. Henning Vöpel vom Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts und Michael Beckereit von der Zukunftskommission Sport im Dreiergespräch mit Herbert Schalthoff. [mehr]