Hamburg, 30.03.2017 02:50 Uhr

Blaulicht


Eimsbüttel

10:19 Uhr | 15.06.2015

*Aktualisiert* 2 Personen verletzt, Feuerwehr mit 90 Mann vor Ort

Feuer im historischen Schröderstift

Kein Adobe Flash-Player installiert!

Bitte installieren Sie den Flash-Player um das Videos sehen zu können. https://get.adobe.com/de/flashplayer/

×

 

*Mit neuem Video aktualisiert* Im historischen Schröderstift am Schlump ist am Morgen aus bisher noch ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen, dabei wurden zwei Personen leicht verletzt. Gegen 5 Uhr morgens wurde die Feuerwehr durch einen Zeitungsausträger alarmiert: In einer Wohnung im ersten Obergeschoss des denkmalgeschützten Ensembles brennt es. Schnell griff das Feuer auf das hölzerne Treppenhaus und später auf den Dachstuhl über. Rund 90 Feuerwehrleute sind im Einsatz, noch immer finden sie Glutnester im Dachstuhl. Wohnung und Treppenhaus sind vollständig ausgebrannt. Die Hausbewohner wurden evakuiert und werden vor Ort betreut.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

23.03.2017

Freispruch Silvesternacht 2015/2016

Im vermutlich letzten Prozess um die sexuellen Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht 2015/16 in Hamburg hat das Landgericht einen 34 Jahre alten Angeklagten... [mehr]

17.03.2017

Zwei Polizeiwagen abgebrannt

Zwei Polizeiautos sind am frühen Freitagmorgen in Hamburg in Brand gesetzt worden. In Hamburg-Altona brannte ein Funkstreifenwagen, der zum Schutz von Bürgermeister Olaf Scholz... [mehr]

20.03.2017

Zwei Leichen in Rothenburgsort entdeckt

Am frühen Montagabend sind in einer Wohnung in Rothenburgsort zwei Leichen gefunden worden. Dabei handelt es sich um einen Vater und seinen neunjährigen Sohn. Das bestätigte... [mehr]

28.03.2017

"SmashG20" bekennt sich zu Brandanschlag

[mehr]

23.03.2017

Wasserleiche aus Elbe geborgen

Heute morgen ist auf der Höhe der Überseebrücke eine männliche Wasserleiche in der Elbe gesichtet worden. Die Feuerwehr barg den Toten und brachte ihn ins Institut für... [mehr]

16.03.2017

Hilfe-Rufe: Muster für Vergewaltigungen?

[mehr]

27.03.2017

Polizei stellt Ermittlungen ein

Die Polizei stellt die Ermittlungen zum Tod des HSV Marketing Managers, Timo Kraus, ein. Das gaben die Beamten am Montag bekannt. So soll mittlerweile durch das... [mehr]

29.03.2017

Versicherungsbetrug mit PKW

Hans Duschel vom ADAC Hansa e.V. gibt Auskunft [mehr]

21.03.2017

Familiendrama bei Bad Segeberg

In Reinsbek bei Bad Segeberg hat ein 19-Jähriger am Montagabend seine Eltern und seinen Bruder mit einer Axt zum Teil schwer verletzt. Alle drei kamen in ein Krankenhaus.... [mehr]

Hamburg in 60 Sekunden

Hamburg in 60 Sekunden

×
Neu in der Mediathek

Schalthoff Live

"14 Aktionswochen" bis zu G20

Sendung vom 28.03.2017

Wir in Hamburg

Ein Rundgang durch Dulsberg

Sendung vom 28.03.2017

HOCHBAHNmagazin

Herausforderung Anschluss im ÖPNV

Sendung vom 23.03.2017